Zum Inhalt springen

3. Bezirksliga Hof/Kronach Herren

Windheim erteilt Höchststrafe

Tischtennis: 3. Bezirksliga Hof/Kronach der Herren

TSV Windheim II erteilt Höchststrafe


Von den fünf Herrenmannschaften die aus dem Kreis Kronach in der 3. Bezirksliga vertreten sind, war nur die zweite Formation des TSV Windheim im Einsatz. Diese fertigte den TV Rehau mit 9:0 ab und rückte vom fünften auf den dritten Tabellenplatz vor (7:3 Punkte). Vor dem TSV rangieren der SV Berg (10:2) und der SV Rothenkirchen (9:1).

TSV Windheim II – TV Rehau 9:0

In den drei Doppeln gaben die Hausherren nur einen Satz ab, sodass frühzeitig eine beruhigende Führung zu Buche stand. Auch Andreas Trebes blieb im ersten Tageseinzel ohne Satzverlust und erhöhte auf 4:0. Udo Greser hatte im ersten Durchgang zwar das Nachsehen, als er aber mit einem 11:9 für den Satzgleichstand gesorgt hatte, ließ er nichts mehr anbrennen. In den folgenden drei Einzeln bestimmten nach bereits drei Sätzen Andreas Neubauer und Jörg Fehn das Geschehen, Milan Gruber behielt im vierten Durchgang mit 11:9 die Oberhand. Nach dieser klaren 8:0-Führung hätten die Gäste den Ehrenpunkt markieren können. Doch Michael Neubauer gewann den Entscheidungssatz mit 11:8. So fiel auch das Satzverhältnis von 27:5 deutlich aus. Allerdings soll erwähnt werden, dass Rehau mit drei 2. Kreisliga-Spielern angetreten war.

Ergebnisse: Trebes/A. Neubauer – Plass/Hertel 3:0, Greser/Gruber – Geymeier/Schöpf 3:1, Fehn/M. Neubauer – Brummer/Zimmermann 3:0,

Trebes – Plass 3:0, Greser – Geymeier 3:1, A. Neubauer – Schöpf 3:0, Gruber – Hertel 3:1, Fehn – Zimmermann 3:0, M. Neubauer – Brummer 3:2. hf